Einfach segeln und genießen - mit der Natur im Blick!

Wenn Sie Travemünde hinter sich gelassen haben, können Sie bis Schlutup das Segeln zwischen unverbauten, grünen Ufern genießen, zahlreiche Buchten laden zum Ankern und Baden ein. Auch tiefgehende Segelboote können problemlos das gut betonnte Fahrwasser verlassen. Sie sollten allerdings vorher einen Blick in die Seekarte werfen. Einige wenige Untiefen gibt es zum Ufer hin, die auf dem Wasser nicht gekennzeichnet sind.
Dass die Trave durchaus auch sportlich besegelt wird, beweisen nicht zuletzt die umliegenden Segelvereine. Jeden Mittwoch tragen diese ihre “Mittwochsregatta“ aus, bei der es durchaus rasant zugeht.
Für ungetrübten Segelspaß auf der Trave bitten wir Sie, folgendes zu beachten:
Der Dassower See ist Naturschutzgebiet und somit für den Schiffsverkehr gesperrt. 
Die Trave ist eine Seeschifffahrtsstraße. Daher gilt: Vorfahrt aller das Fahrwasser durchgehend befahrenden Fahrzeuge beachten. Diese dürfen in ihrer Fahrt nicht behindert werden, Sportfahrzeuge unter 20 m sind ausweichpflichtig. Im Trave-Fahrwasser immer rechts fahren, queren des Fahrwassers auf dem kürzesten Weg.