Geschichte, Charme, Natur und natürlich - Marzipan!

Schlutup
Das alte Fischerdorf Schlutup hat sich seinen ursprünglichen Charmes bewahrt. Auch wenn die Fischerei längst nicht mehr das Haupteinkommen des Ortes darstellt, zeugen noch zahlreiche Fabriken und Räuchereibetriebe sowie liebevoll restaurierte Häuser von dieser Zeit. Inmitten dieses alten Kerns ragt die Fischerkirche St. Andreas aus dem Jahre 1436 heraus. In den ausgedehnten Stadtforsten rings um Schlutup sind herrliche Radtouren möglich. Das Freibad lockt insbesondere Familien mit Kindern, Hafen und Schiff für ein paar Stunden hinter sich zu lassen.
Aber auch die neueste Geschichte lässt sich in Schlutup, Grenzstädtchen zwischen der ehemaligen Bundesrepublik und der DDR, direkt erleben. Besuchen Sie das Museum oder wandern Sie durch das ehemalige "Grenzland". Als lohnenswertes Ziel eines Ausfluges stellt auch  der Lübecker Stadtteil Gothmund dar. Das Idyll am Steilufer der Trave ist ebenfalls ein gemütliches Fischerdorf, das mit Reet gedeckten Fachwerkhäusern, bunten Gärten und einem zünftigen Fischrestaurant aufwartet.

Lübeck
Holstentor, mittelalterliche Altstadt, Traditionsschiffe im Hafen und Marzipan über Marzipan. Die Hansestadt Lübeck geizt nicht mit ihren historischen Reizen und ist in der Tat eine einzige Sehenswürdigkeit. Zum „UNESCO Weltkulturerbe“ ernannt, bietet die Stadt gemütliche Plätze und verwinkelte Gassen, alte Gemäuer und moderne Cafés. Die Lübecker Innenstadt errechnen Sie von Schlutup mit dem Bus der Linie 11 schnell und unkompliziert.